DIE KUNSTWERKE FERDINAND STOCK2019-10-25T06:32:20+00:00

Ferdinand Stock

Die Kunstwerke

Carpe diem – nutze den Tag. Das ist das Motto von Ferdinand Stock. Auch in der Malerei. Eine Vielzahl seiner Bilder entstand auf seiner Yacht. Sie sind intuitiv, voll Energie, manchmal konkret und manchmal abstrakt, aber immer positiv, lebendig und voll Energie, farbenprächtig und pulsierend.

Welche Themen inspirieren mich?

Kraft, Energie und der Kampf der Elemente um Gleichgewicht bestimmen seit jeher unser Leben.
Der Ursprung allen Lebens liegt im Universum. Materie und Energie bilden die Urquelle allen seins und Handelns. wir Menschen sind Universum und Mikrokosmos zugleich.
Ying und Yang stehen beispielhaft auch für die perfekte geschlechtliche Balance und Ausgeglichenheit. Das Ying repräsentiert die Weiblichkeit und Yang das männliche Element. Besinnen wir uns wieder auf unsere natürlichen Kräfte und stärken das Ying in unserer Welt: Schönheit, Sanftheit, Erotik, liebe und Respekt.

Mein Malstil

In meinen Bildern vereinen sich die Welt der Abstraktion mit der gegenständlichen Wirklichkeit. Die Motive durchdringen sich. Was heißt eigentlich Gegenständlichkeit? Was ist abstrakt? Gefühle, Emotionen sind auch Tatsachen. Gegenstandslosigkeit liegt mir also nicht.

Seit jeher fasziniert mich die bewusste Darstellung des menschlichen Körpers und Handelns. mit enger Bindung an die Anatomie erscheint in meinen Bildern der Mensch als Teil des Kosmos, aller Materie und des Lebens auf dieser Erde.

Durchgängig ist der mir eigene, leuchtkräftige Malstil. Ich verwende klare Acrylfarben – Grundfarben, nur wenig verdünnt -, die in meiner eigenen Technik mit den Händen, Fingern, Spachtel und Schwamm, meist in mehreren Schichten, auf die Leinwand aufgetragen werden. Die Farben Prächtigkeit meiner Werke ist dabei der Ausdruck eines Grundgedankens: der universellen, kosmischen und sexuellen Energie von und in uns Menschen. Akte sind dabei keine „verborgenen Blüten aus der Schublade“, sondern ebenfalls ganz einfach Energie – simple happiness.

Meine Bilder entstehen autonom, gehören aber zu Serien. ich nenne sie „Motiv-Galaxien“.

Ich habe keine direkten Vorbilder … und wenn, dann nur mein selbst. Es malt, was es mich malen lässt. Unbeeinflusst bleiben, soweit wie möglich.

Gefühle, Inspiration, Sensitivität und Sensibilität sind mir in meinen Werken wichtig – simple happiness.

“Energieball als Ursprung des Lebens.”

LOVE

Ferdinand Stock LOVE Galerie Kramsach,

Strings

Ferdinand Stock Strings Galerie Kramsach,